2016: Ende gut – alles gut.

Mit unserer Jahresabschlussfeier im Landgasthofschwinghammer in Staudach haben wir den offiziellen Schlussstrich unter ein arbeitsreiches Jahr gezogen. Eingeladen waren neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und deren Partnern auch wieder alle Rentner.

 

In seiner einleitenden Rede informierte Firmenchef Richard Laumer über Änderungen in Vorbereitung auf eine spätere Unternehmensnachfolge und freute sich, der Firma mit seinen beiden Söhnen Moritz und Felix eine Perspektive als Familienunternehmen geben zu können.

 

Der Überblick auf im Laufe des Jahres getätigte und weiterhin geplante Investitionen zeigte, dass auch hier die Weichen für die Zukunft gestellt werden. So konnten gleich mehrere benachbarte Grundstücke erworben werden. Die größte Investition ist der Bau der neuen Raummodul-Halle, die kurz vor der Fertigstellung steht, und in die wieder viel an bautechnischem Wissen und Innovation eingeflossen ist und so einiges „ausprobiert“ wurde.

 

Das jeweils interessanteste Projekt aus den verschiedenen Abteilungen durfte Moritz Laumer vorstellen, tiefere Einblicke in die Betätigungsfelder der Abteilung Bausanierung/Bauwerksverstärkung gab Mitarbeiter Manuel Steck.

 

Für den Unterhaltungsteil sorgte diesmal der Hutthurmer Künstler Martin Frank. Kabarettist und Opernsänger zugleich, überraschte und begeisterte er mit seinem 2. Soloprogramm „Alles ein bisschen anders! – Vom Land in d’Stadt“.

 

Höhepunkt der Veranstaltung war wie jedes Jahr die Ehrung langjähriger Mitarbeiter, bei denen sich  Richard Laumer wie immer sehr persönlich und mit humorvollen Anekdoten aus dem Arbeits- und Lebensalltag bedankte, sowie die Verabschiedung von 7 Mitarbeitern in den Ruhestand.

 

Von links nach rechts: Richard und Ingrid Laumer, Heinz Eberherr (10 Jahre), Josef Schreiner (40 Jahre), Hans Stockner (10 Jahre), Franz Lackner (Rentner), Johann Bachmaier (Rentner), Kay Kirchhöfer (10 Jahre), Gerlinde Göbel (Rentnerin), Georg Schleibinger (Rentner), Hermann Strobl (10 Jahre), Maria Eisenreich (25 Jahre), Erwin Schiller (10 Jahre), Seniorchefin Dorle Laumer, Stefan Varkuti (10 Jahre) Stefan Buchner (10 Jahre),  Bernd Geigenberger (25 Jahre), Manfred Rembeck (25 Jahre), Romano Meyer (10 Jahre), Viktor Bedrodnev (10 Jahre), Erwin Schussmann (10 Jahre), Stefan Maier (25 Jahre) und Anton Steckermeier (25 Jahre)