Laumer Massivhaus - das massive Fertighaus

Die Laumer Wohnbau GmbH präsentiert an dieser Stelle jede Woche einen Haustyp aus der Reihe „LAUMER MASSIVHAUS“. Gemein ist allen Objekten die zukunftsweisende Bauart mit Raummodulen, bei der die Vorteile der Massivbauweise mit denen des Fertigbaus vereint werden.

Heute: Das Atrium-Haus

Das Atrium-Haus kommt mit seinen klaren Linien und dem über das Erdgeschoss zur Eingangsüberdachung auskragenden holzverkleideten Kubus besonders modern daher. Holzverblendung und Putzfassade gehen eine stimmige und zeitgemäße Materialsymbiose ein. Auf die etwa 80m² der barrierefreien Wohnfläche des Erdgeschosses verteilen sich alle essenziellen Wohnräume ganz ohne Stufen und Stolperfallen. Neben dem fast 40m² großen offenen und stützenfreien Koch-, Ess- und Wohnbereich, dem Schlaf- und einem Badezimmer, findet auch ein Technik- und Hauswirtschaftsraum Platz. Weite bodentiefe Fensterflächen mit integrierten Schüben geben im Wohnbereich den Blick in die Natur und auf die großzügige Terrassenfläche frei. Der etwa 25m² große Obergeschoss-Kubus des Atriumhauses bietet Freiraum für zwei individuell gestaltbare Räume mit Zugang zur Dachterrasse.

Der Bau von 5 Atrium-Häusern sowie 17 weiterer „LAUMER MASSIVHÄUSER“ ist derzeit auf der Dorotheenwiese in Massing geplant. Nach unserem Motto „Wir spielen mit offenen Karten“ finden Sie auf der Homepage www.dorotheenwiese.de alle Objekt-Exposés mit Gebäudegrundrissen, angebotenen Ausbaustufen und Kaufpreisen. Klicken Sie sich doch einfach mal durch unsere Seite.



Zeit
Im Gegensatz zu herkömmlichen Massivbauten werden die Laumer-Massivhäuser in der innovativen Modulbauweise hergestellt. Die industrielle Fertigung der Elemente reduziert die Zeit bis zur Fertigstellung des Rohbaus auf ein Minimum.


Werterhalt
Durch seine solide Bauweise hat das Massivhaus eine lange Lebensdauer. Im Vergleich zu anderen Bauweisen verliert es über die Jahre kaum an Wert und lässt sich auch nach langjähriger Nutzung in der Regel hochpreisig verkaufen.


Qualität
Die Module des Laumer Massivhauses werden ohne störende Witterungseinflüsse unter gleichbleibend perfekten Bedingungen in modernsten Schalungen hergestellt. Das garantiert eine Qualität auf höchstem Niveau.


Termintreue
Die Fertigung in klimatisierten Produktionshallen ist völlig wetterunabhängig. Zu Verzögerungen durch schlechtes Wetter, wie sie beim herkömmlichen Bauen auf der Baustelle unvermeidbar sind, kann es daher gar nicht kommen. Das garantiert höchstmögliche Sicherheit, dass das Haus auch termingerecht fertig wird.


Sicherheit
Bei der Herstellung der Raummodule kommt nur selbstverdichtender Beton der Festigkeitsklasse C50/60 oder höher zum Einsatz. Damit ist das Gebäude besonders robust und außerordentlich widerstandsfähig gegen Einwirkungen von außen. Das Laumer-Massivhaus bietet damit optimale Sicherheit.


Klima
Dank seiner hohen Wärmespeicherkapazität hält Beton die in den Sommermonaten tagsüber einstrahlende Hitze überdurchschnittlich gut vom Wohnraum fern. Während der Nacht geben die Wände die aufgenommene Wärme nach und nach wieder ab. Die Wirkung ist vergleichbar mit der mäßigenden Klimawirkung des Meeres. Hier ist es das Wasser, das als Wärmespeicher wirkt und für ein ausgeglichenes, angenehmes Klima sorgt.